INDUSTRY NEWS 24

Jahr schließt deutlich negativ ab

Im Dezember 2023 verfehlte der Auftragseingang im nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau sein Vorjahresniveau preisbereinigt um 25 Prozent. Aus dem Inland kamen 30 Prozent und aus dem Ausland 22 Prozent weniger Aufträge. Zu diesem Auslandsergebnis trugen der Nicht-Euroraum mit einem Minus von 20 Prozent und der Euroraum mit einem Minus von 26 Prozent bei.

Bestellungen auch im November im Minus

Die Nachfrage nach Maschinen und Anlagen aus Nordrhein-Westfalen lag im November 2023 real 19 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Gedämpfte Stimmung trotz Großanlagengeschäft

Die Nachfrage nach Maschinen und Anlagen aus Nordrhein-Westfalen lag im Oktober 2023 real 21 Prozent unter dem Vorjahreswert. Aus dem Inland kamen 7 Prozent und aus dem Ausland 27 Prozent weniger Aufträge. Zu diesem Auslandsergebnis trugen der Nicht-Euroraum mit einem Minus von 42 Prozent und der Euroraum hingegen mit einem Plus von 20 Prozent bei.

Herausforderndes Umfeld schlägt durch

Der Auftragseingang im nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau verfehlte im September 2023 sein Vorjahresergebnis um real 45 Prozent. Aus dem Inland kamen 29 Prozent und aus dem Ausland 50 Prozent weniger Aufträge. Der Euroraum trug mit einem Minus von 29 Prozent und der Nicht-Euroraum mit einem Minus von 56 Prozent zu diesem Auslandsergebnis bei.

Positive Signale fehlen

Der Auftragseingang im nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau verfehlte im August 2023 sein Vorjahresergebnis um real 18 Prozent. Aus dem Inland kamen 4 Prozent und aus dem Ausland 24 Prozent weniger Aufträge. Der Euroraum trug mit einem Minus von 12 Prozent und der Nicht-Euroraum mit einem Minus von 29 Prozent zu diesem Auslandsergebnis bei.

Weiterhin schwache Auftragseingänge

Der Auftragseingang im nordrhein-westfä-lischen Maschinen- und Anlagenbau verfehlte im Juli 2023 sein Vorjahres-ergebnis um real 13 Prozent. Aus dem Inland kamen 4 Prozent und aus dem Ausland 17 Prozent weniger Aufträge. Der Euroraum trug mit einem Minus von 7 Prozent und der Nicht-Euroraum mit einem Minus von 20 Prozent zu diesem Auslandsergebnis bei.

Inländische Großaufträge verzerren das Bild

Im Mai 2023 übertraf der Auftragseingang im nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau sein Vorjahresergebnis um real 28 Prozent.

Orders weiterhin schwach im März

Im März 2023 verfehlte der Auftragseingang im nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau sein Vorjahresergeb-nis um 10 Prozent. Die Nachfrage aus dem Inland verzeichnete ein Minus von 6 Prozent und die Auftragseingänge aus dem Ausland gingen um 12 Prozent zurück. Der Euroraum trug zu diesem Ergebnis mit einem Minus von 10 Prozent und der Nicht-Euroraum mit einem Rückgang von 12 Pro-zent bei.

Februar schwächelt

Der Bestelleingang im nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau verfehlte im Februar 2023 sein Vorjahresergebnis um 10 Prozent. Die Nachfrage aus dem Inland verzeichnete ein Minus von 6 Prozent und die Auftragseingänge aus dem Ausland gingen um 12 Prozent zu-rück. Der Euroraum trug zu diesem Ergebnis mit einem Minus von 3 Prozent und der Nicht-Euroraum mit einem Rückgang von 16 Prozent bei.

Schwacher Jahresauftakt

Der Bestelleingang ist im nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau im Januar 2023 um 22 Prozent hinter dem Vorjah-resergebnis zurückgeblieben. Die Nachfrage aus dem Inland verzeichnete ein Minus von 11 Prozent und die Auftragseingänge aus dem Ausland ein Minus von 26 Prozent. Zu diesem Ergebnis trugen der Euroraum mit einem Minus von 8 Prozent und der Nicht-Euroraum mit einem Minus von 33 Prozent bei.

Deutliches Minus zum Jahresabschluss

Ordereinbruch im November

Im November 2022 lag der Auftragseingang im nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau um 25 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats.

Dämpfer im Oktober

Im Oktober 2022 lag der Auftragseingang im nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau um 13 Prozent un-ter dem Niveau des Vorjahresmonats. Die Nachfrage aus dem Inland sank um 25 Prozent und die Auslandsbestellungen nahmen um 6 Prozent ab. Zu diesem Ergebnis trugen der Euroraum mit einem Minus von 16 Prozent und der Nicht-Euroraum mit einem Rückgang von 3 Prozent bei.

Hogyan modernizálható a működés? Ismerje meg az intelligens gyártási megoldást!

How do you modernise your operations?

Drive efficiencies by optimising data exchange and delivering real-time actionable insights. Discover Intelligent Manufacturing solutions from Brady!

Auch im Juli schwache Auftragseingänge

Im Juli 2022 lag der Auftragseingang im nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau um 16 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats. Die Nachfrage aus dem Inland sank um 19 Prozent, und die aus dem Ausland um 15 Prozent. Die Ordereingänge aus dem Euroraum gingen im Vorjahresvergleich um 14 Prozent und aus dem Nicht-Euroraum um 15 Prozent zurück.

DMG MORI achieves record order intake

Chairman of the Executive Board Christian Thönes: “DMG MORI benefits from its consistent realization of the strategic fit of automation, digitization and sustainability. After a strong first quarter 2022, we achieved new record figures for order intake and free cash flow in the first half-year – and this against the background of high volatility and a more difficult market environment. Based on this successful business development, we are raising our forecast for 2022 here.”

Bestellungen im Juni deutlich rückläufig

Im Juni 2022 lag der Auftragseingang im nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau um 18 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats. Die Nachfrage aus dem Inland sank um 23 Prozent, und die aus dem Ausland um 16 Prozent. Die Ordereingänge aus dem Euroraum gingen im Vorjahresvergleich um 9 Prozent und aus dem Nicht-Euroraum um 19 Prozent zu-rück.

Positiver Mai trotz anhaltender Krisen

Im Mai 2022 lag der Auftragseingang im nordrhein-west-fälischen Maschinen- und Anlagenbau 12 Prozent über dem Niveau des Vorjah-resmonats. Die Nachfrage aus dem Inland stieg um 15 Prozent, die Bestellein-gänge aus dem Ausland um 10 Prozent. Die Ordereingänge aus dem Euroraum verbesserten sich im Vorjahresvergleich um 14 Prozent und aus dem Nicht-Euro-raum um 8 Prozent.

UNITED GRINDING and TITANS of CNC to Launch New Grinding Academy

UNITED GRINDING and TITANS of CNC, a manufacturing group of part-makers, influencers and educators, have collaborated to launch the all-new Grinding Academy. Much like TITANS’ existing machining and aerospace academies, the Grinding Academy will offer free online courses that teach and train the next generation of machinists.

Keresés
Bejelentkezés / Regisztráció
AUTOMATIZÁLÁS

Az elektromos megfogók elejtik a munkadarabot?

Lehet a vákuum is gazdaságos

Média Partnerek