Januar ohne eindeutige Tendenz

Auftragseingang im Maschinenbau Nordrhein-Westfalen Januar 2020

2020. március 05., csütörtök, 18:07

Címkék: Auftragseingang Maschinenbau Nordrhein-Westfalen

Der Auftragseingang verzeichnete im Januar 2020 keine Veränderung gegenüber dem Vorjahr. Im Inland wurden zum Jahresauftakt 9 Prozent mehr Bestellungen verzeichnet, aus dem Ausland kamen 5 Prozent weni-ger Orders. Die Orders aus dem Euroraum nahmen um 16 Prozent zu, während die Auftragseingänge aus dem Nicht-Euroraum um 12 Prozent zurückgingen.

Der Dreimonatsvergleich November 2019 bis Januar 2020 zeigte ein Minus von 5 Pro-zent zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Bei den Inlandsaufträgen gab es eine Ver-änderung um 2 Prozent nach oben. Die Auslandsaufträge gaben um 8 Prozent nach, wobei das europäische Ausland bei plus 11 Prozent und der Nicht-EU-Raum bei minus 14 Prozent lag.

Auftragseingang im Maschinenbau NRW, Gleitender Dreimonatsdurchschnitt, preisbereinigte Indizes, Basis Umsatz 2015 = 100, Quelle: VDMA-Statistik

„Das Jahr hat für den nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau keine Verän-derung zum Vorjahresmonat gebracht. Aber die Branche steht angesichts einer instabi-len Weltkonjunktur bereits unter Druck. Das sich ausbreitende Corona-Virus ist nun ein zusätzlicher, aktuell kaum kalkulierbarer Belastungsfaktor – gerade für den weltweit ver-netzten Maschinenbau. Die Unternehmen müssen mit Einschränkungen bei Personal, Lieferketten und in der Produktion rechnen,“ erklärt Hans-Jürgen Alt, Manager Produk-tionNRW. „Dies wird sich sicherlich in den Ordereingängen der kommenden Monate be-merkbar machen.“

Auftragseingang im Maschinenbau NRW, Gleitender Zwölfmonatsdurchschnitt, preisbereinigte Indizes, Basis Umsatz 2015 = 100, Quelle: VDMA-Statistik

Keresés
Bejelentkezés / Regisztráció
Média Partnerek